Austin und Willys aus Berlin

  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: A110
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
  • Lieferzeit: 2-5 Tage
  • Unser Preis: 16,00 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand (Maxibrief)
Wird geladen ...

Autoren:
Kategorie:
Medium:

Beschreibung

Dass die angloamerikanische Marke Willys Overland Crossley in Deutschland Automobile produzierte, war bislang selbst in Fachkreisen kaum bekannt. Insbesondere die Montage von Willys- und Overland-Fahrzeugen ab 1927 in Berlin-Adlershof lag völlig im Dunkel. Kaum mehr wusste man über die Rolle deutscher Austin Seven-Modelle, die dort nach Ablauf der an BMW vergebenen Lizenz ab 1932 den Firmensitz verließen. Der Inhalt dieses Buches ist das Ergebnis einer langen und aufwendigen Recherche und erinnert erstmals an den weitgehend in Vergessenheit geratenen Automobilhersteller aus Berlin.

Der Verfasser, Klaus Gebhardt, studierte 1954 in Dresden und Zwickau Kraftfahrzeugtechnik, verbrachte sein Arbeitsleben als Prüf-Ingenieur im Fahrzeugbau und war langjährig im Export, überwiegend in Asien und Afrika, tätig. Er trieb Geländesport mit Motorrädern von AWO und MZ, fuhr Rallyes auf Wartburg und Trabant und belegte 1967 den dritten Platz in der DDR-Meisterschaft. Sein erstes Auto war 1959 ein BMW Dixi, Lizenz Austin. Außerdem besaß er in der DDR zwei Austin Seven von Willys Overland Crossley aus Adlershof, die den Anschub gaben, mehr über diesen rätselhaften Hersteller in Erfahrung zu bringen. Das Ergebnis seiner Arbeit ist ? in deutschem als auch englischen Text ? in dieser Publikation nachzulesen.

Until now hardly anyone knew that the Anglo-American company Willys Overland Crossley produced motor cars in Germany, not even in specialist circles. Most people were also completely unaware that Willys and Overland vehicles were assembled in Berlin-Adlershof from 1927. Not much more was known about the role played by the German Austin Seven models that left the company headquarters from 1932, after the expiry of the licence granted to BMW. The contents of this book are the result of long and intensive research and the first reminder of the largely forgotten car manufacturer from Berlin.

The author, Klaus Gebhardt, born in 1936, studied automotive engineering in Dresden and Zwickau in 1954, spent his working life as an inspection engineer in vehicle construction and worked in exports for many years, mainly in Asia and Africa. He engaged in off-road racing with motorcycles from AWO and MZ, drove rallies in Wartburgs and Trabants and in 1967 came third in the GDR championship. His first car was a BMW Dixi, Austin licence, in 1959. In the GDR he also owned two Austin Sevens from Willys Overland Crossley of Adlershof, which spurred him on to find out more about this mysterious producer. The results of his work ? in German and English ? can be read in this publication.

von Klaus Gebhardt

17 x 22 cm, 96 Seiten, zweisprachig deutsch/englisch, Softcover

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen keine Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel